Propoliscreme – Der Alleshelfer 🏥

Wir haben vor einigen Tagen einen nette Nachricht einer Kundin bekommen mit der Bitte ob wir nicht auch Propoliscreme machen können. Das Freut uns echt sehr, danke! Die Zeit ist denke ich auch ideal dafür seiner haut etwas gutes zu tuen. Die Tage sind schon sehr kurz mittlerweile, die Sonne sehen wir hier im Mostviertel wenig, da es viel Nebel hat. Dazu kommt das es sehr feucht und kühl draußen ist. Diese Kombination aus den genannten Faktoren begünstigt das unsere Haut anfällig wird. Das kann ein “spannen” der Haut sein, oder sie ist rau und schuppig. Aber das kann dann auch zu Rötungen oder Ausschlägen führen, zum Beispiel an den Füßen, oder der Armbeuge, im Gesicht.

Ein simpler Alleshelfer, mit nur vier Zutaten, Propoliscreme!

Propolis ist ein Harz das Bienen von Knospen sammeln und es hat umfassende Wirkstoffe!

  • kann Entzündungen lindern
  • antibakteriell
  • pilzhemmend
  • antiviral

um nur einige der genialen Eigenschaften dieses Naturproduktes!

Wenn ihr mehr über Propolis erfahren wollt dann verlinke ich euch hier einen Beitrag wo umfassend auf die Bestandteile und die Anwendung eingegangen wird!

Nun aber weiter mit der Propoliscreme und dem Rezept!

Olivenöl, Bienenwachs, Propolistinktur und Honig, alles in Bio natürlich 😉

Propoliscreme DiY Rezept

für einen 50g Tiegel so wie ihr ihn am Bild seht benötigt ihr:

  • 25g Olivenöl
  • 7,5g Bienenwachs
  • 1,5g Propolistinktur (kann gerne auch mehr sein, dann steigt der Propolisgehalt der Creme)
  • 1,5g Honig

Schritt für Schritt zur Propoliscreme

Schritt 1 – Olivenöl und Bienenwachs erwärmen

beide Inhaltsstoffe werden auf ca. 60° erwärmt bis das alles flüssig und ineinander vermischt ist. Hier empfiehlt sich ein Glasgefäß welches im heißen Wasserbad eines Kochtopfes schwimmt.

Schritt 2 – Honig und Propolis bei stetigen Rühren beimengen

langsam und immer fleißig umrühren bei der Beigabe des Honigs und der Propolistinktur. Während dieses Schrittes könnt ihr euer Gefäß auch aus dem Wasserbad herausnehmen und auf einen feste Arbeitsplatte abstellen.

Schritt 3 – Abfüllen

noch einem kurz bei stetigen Umrühren alles erwärmen und dann rasch abfüllen.

Fertig! 🙂

Das wars, ist doch richtig simple oder? Wenn ihr alle Zutaten zuhause habt und gut vorbereitet seid dann ist eure Creme in weniger als 30 Minuten fertig und kann nach weiteren 30 Minuten des Abkühlens schon genossen werden!

Eure Erfahrung an uns und die Leser?

Teile deine Erfahrungen mit Naturkosmetik mit uns und schreibe einen Kommentar!

Du hast eine Idee oder Vorschlag für unsren nächsten Blogbeitrag? Dann schreib uns, wir würden uns freuen! 😉

NICHTS MEHR VERPASSEN und Newsletter 📰 abonnieren! -> hier anmelden 🐝oder unseren Socialmediakanälen Diese Beiträge könnten dir auch gefallen 👇

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*